Echte Geldanlagetipps gratis

Melden Sie sich noch heute an und erhalten ein gratis Trading-E-Book "Trading Navigator" - geschrieben von einem echten Trading-Millionär.

News 27.08.2015

Das beste Depot zum günstigen Preis

Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Depot sind, welches günstig oder gar kostenlos angeboten wird, führen Sie den Online Vergleich durch. Unschlagbare Angebote erhalten Sie unter anderem von OptionBit oder Binary Option Robot. Bei diesen Anbietern handelt es sich um Broker für Binäre Optionen. Geeignete Forex-Broker, die Ihnen günstige Konditionen anbieten, sind unter anderem AVATrade, Plus 500, Markets.com, NSFX oder Easy Forex. Wenn Sie sich für ein Konto bei Plus 500 entscheiden, profitieren Sie beispielsweise von einem Bonus in Höhe von 30 Prozent. Der Bonus bei Markets.com liegt in der Regel bei 10 Prozent.

Binary-Option Kurs

 

Depot Vergleich und Trading: Anbieter

Wer Aktien, Fonds, ETFs oder andere Wertpapiere handeln möchte, benötigt dazu ein Depot. In unserem Depot Vergleich erfahren Sie, welches Depot sich für welches Wertpapier am besten eignet. Lesen Sie auch unsere Depot Tests und Erfahrungen in Bezug auf verschiedene Anbieter beziehungsweise Broker.

Depotvergleich: Direktbank oder Filialbank?

Depot Vergleich
Grundsätzlich können Banken in Direktbanken und Filialbanken untergliedert werden. Direktbanken sind fast immer ausschließlich online erreichbar, während es bei Filialbanken – wie der Name bereits vermuten lässt – Filialen gibt, in den Sie Ihre Bankgeschäft abwickeln können.

Bei einer Direktbank müssen Sie alles online erledigen, beispielsweise eine Depoteröffnung oder auch eine Wertpapierorder. Einen persönlichen Ansprechpartner haben Sie in der Regel nicht. Im Gegenzug sind viele Leistungen deutlich günstiger als bei Filialbanken. Dort können Sie zwar eine kostenfreie Beratung in Anspruch nehmen, zahlen dies jedoch in Form von höheren Gebühren wieder an die Bank zurück.

In der heutigen Zeit greifen die meisten auf Online Depots zurück. Auch Orders werden so gut wie nie schriftlich aufgegeben, alles wird im Internet erledigt. Daher lautet unsere Depot Vergleich Empfehlung: Unser Direktbank Depot Vergleich.

Im Depotvergleich: Kosten

Ein Depotvergleich wird häufig nach Kosten durchgeführt. Das macht auch Sinn, denn wer viel und häufig Wertpapiere handelt, für den können im Laufe der Zeit hohe Depotkosten anfallen.

Welche Depot Gebühren fallen im Allgemeinen an?

Bei Online Depot Brokern fällt meist keine Gebühr für die Depotführung oder Depoteröffnung an. Und selbst wenn, sind das die unwichtigsten Kosten. Den Großteil der Gebühren machen die Kosten pro Order aus. In der Regel fallen bei folgenden Dienstleistungen Kosten an:

  • Kaufaufträge für Wertpapiere
  • Verkaufsaufträge für Wertpapiere
  • Maklergebühr
  • Courtage
  • Börsenabhängige Gebühren

Nicht jede dieser Gebühren fällt bei jeder Transaktion an. Ein entscheidender Punkt ist, ob Wertpapiere börslich oder außerbörslich gehandelt werden. Für den außerbörslichen Handel gelten im Allgemeinen deutlich bessere Konditionen, häufig fallen dort keine Maklergebühren oder ähnliches an. Der Vorteil des börslichen Handels besteht darin, dass dieser von einer unabhängigen Stelle überwacht und kontrolliert wird.

Für Privatkunden hat unser Depotvergleich-Test ergeben: Handeln Sie außerbörslich! Sie sparen sich eine Menge an Depot Kosten ein.

CFD Depotkonten im Kosten Vergleich

Wer Aktien, Forex, ETFs oder andere Wertpapiere lieber über CFDs handelt, spart sich in den meisten Fällen sogar noch die Ordergebühren ein. Beim Handel mit einem CFD Depot sollten Sie vor allem diese Kosten vergleichen:

  • Spread – Unterschied zwischen An- und Verkaufskurs
  • Overnight Gebühren
  • Rollover Kosten
  • Höhe der Margin

Da beim CFD Handel die Wertpapiere jedoch quasi auf Kredit gehandelt werden, sollten Sie sich zunächst gut mit dieser Art des Tradens vertraut machen.

Depotvergleich: Welche Leistungen beim Anbieter sind wichtig?

depotvergleichNeben den Kosten spielen aber auch die Leistungen in einem Depot Vergleich eine wesentliche Rolle. Es nützt beispielsweise bei einem Depotvergleich der preiswerteste Broker nichts, wenn die Orders nicht zuverlässig abgewickelt werden. Daher lautet unsere Depot Vergleich Empfehlung, dass Sie auch auf diese Aspekte achten:

  • Zuverlässige Abwicklung von Wertpapieraufträgen
  • Erstklassiger Kundenservice
  • Verfügbarkeit der Plattform auch in „stürmischen“ Zeiten
  • Leichte Bedienbarkeit der Ordermaske
  • Möglichkeit auch von unterwegs über mobile Anwendungen zu traden
  • Handel auch über professionelle Handelssoftware
  • Anzeige oder kostenfreie Nutzung von Realtime Kursen
  • Angebot an außerbörslichen Handel
  • Möglichkeit, auch an ausländischen Börsen zu handeln – wenn relevant
  • Guthabenverzinsung auf dem Verrechnungskonto
  • Hohe Einlagensicherung, falls der Broker in Schwierigkeiten gerät

In der Praxis wird kein Broker bei einem Depotvergleich sämtliche Punkte zu absoluter Zufriedenheit erfüllen können. Doch es hilft Ihnen, Ansatzpunkte zu finden, anhand dessen Sie Ihr Depot auswählen. Wichtig ist auf jeden Fall Zuverlässigkeit, transparente Gebührenabrechnung und eines hohes Maß an Kundenorientierung.

Depotvergleich: Welches Depot sollte ich eröffnen?

Welches Depot Sie eröffnen sollten, hängt natürlich von mehreren Faktoren ab. Je nachdem, welche Wertpapiere Sie handeln und wofür Sie Wertpapiere kaufen. Die folgenden Fragen können Ihnen helfen, sich beim Depotvergleich richtig zu entscheiden:

  • Wie viel möchten Sie investieren?
  • Wollen Sie online oder „offline“ traden?
  • Wie viele Orders platzieren Sie durchschnittlich pro Jahr?
  • Welches durchschnittliche Volumen haben Ihre Orders?
  • Was wollen Sie mit Ihrem Depot erreichen?
  • Wie lang ist Ihr Anlagehorizont? Kurz – Mittel – Lang?

Diese Fragenaufstellung ist nicht abschließend. Sie soll Ihnen helfen, sich mit der Thematik Depotvergleich auseinanderzusetzen und Ihre Vorstellungen auszudrücken.

Wer vergleichsweise wenig handelt, hauptsächlich Aktien tradet oder einen langfristigen Anlagehorizont verfolgt, für den ist das Aktiendepot der DAB Bank ideal.

Für alle, die wenig Startkapital einbringen können oder wollen, bieten sich CFD Depots an, die Sie unten in unserem Depot Vergleich Test nachlesen können. Dort können Sie bereits ab 25 Euro handeln.

Schnelle Trades von wenigen Minuten und maximale Gewinne sind Ihre Welt? Dann handeln Sie doch binäre Optionen mit OptionBit. 80 % Gewinn in 60 Sekunden – mehr geht wirklich nicht. Und das schon ab 200 Euro Einzahlung.

Depot Vergleich Aktien

Immer mehr Menschen gestalten Ihren Vermögensaufbau und ihre Altersvorsorge mit Hilfe von Aktien. Dazu ist natürlich ein Depot notwendig. Beim Depotvergleich für Aktien sollte daher genau auf die Orderkosten und die Gebühren geachtet werden, die bei Transaktionen über die jeweilige Börse anfallen. Eine Alternative wäre der außerbörslich Handel, bei dem sich in den meisten Fällen ein paar Euro einsparen lassen.

Vergleich: Mit welchem Depot Aktien kaufen?

Wer direkt Aktien kaufen und dies nicht über CFDs machen möchte, empfiehlt sich ein Depot bei einer Direktbank. Unsere Depot Vergleich Empfehlung lautet: DAB. Was macht die DAB so einzigartig?

  • 0 Euro Depoteröffnung und -führung.
  • Aktien kaufen ab 4,95 Euro
  • Maximal 29,95 Euro Gebühren je Order
  • 30 Prozent Rabatt ab 100 Trades je Halbjahr
  • Optionsscheine, Zertifikate teilweise für 4,95 Euro Festpreis handeln
  • Wertpapierkredit für 5,45 Prozent p.a. (ohne Zusatzkosten)
  • Innovative Tradinganwendungen
  • Junior Depot für Kinder und Enkel

Das DAB Depot zeichnet sich in unserem Depotvergleich durch eine klare und faire Gebührenstruktur aus. Orders, die an Börsen aufgegeben werden, kosten 0,25 Prozent des Transaktionsvolumens, mindestens jedoch 4,95 Euro. Aber auch nach oben hin ist eine Grenze in Höhe von 29,95 Euro gesetzt. Das Angebot ist dann vor allem für diejenigen interessant, die regelmäßig größere Volumen bewegen möchten.

Depot Vergleich Fonds

Fonds haben einen klaren Vorteil gegenüber Aktien. Mit vergleichsweise wenig Kapital können Sie gleich ein ganzes Portfolio an Aktien oder anderen Wertpapieren kaufen. Ein professionelles Fondsmanagement kümmert sich um die ideal Anlage Ihres Vermögens. Und durch monatliche Sparpläne profitieren Sie außerdem vom so genannten „Cost Average Effect“.

Fonds handeln Sie am besten mit dem Depot der DAB. Keine Depotkosten, niedrige bis gar keine Ausgabeaufschläge machen Fonds mit der DAB besonders attraktiv.

Depot Vergleich ETF

ETFs bieten eine hervorragende Möglichkeit, gleich in einen ganzen Index mit wenig Kapital zu investieren. Da ETF kein Management haben, reduzieren sich die Kosten auf ein Minimum. In unserem Depot Vergleich ETF hat ebenfalls die DAB Bank hervorragend abgeschlossen. Über 200 ETF für 4,95 Euro Festpreis ab 1.000 Euro Ordervolumen. Hier geht es zu unserem ETF Anbieter Vergleich.

ETF Sparplan im Depotvergleich

Für einen langfristigen Vermögensaufbau eignen sich ETF Sparpläne. Unser Depotvergleich zeigt, dass Sie mit einem Depot der DAB auf der sicheren Seite sind. Über 160 ETF Sparpläne können Sie gebührenfrei handeln. Ideale Voraussetzungen für Ihren Vermögensaufbau.

Depotvergleich Trading

Trading gewann in den letzten Jahren in Deutschland immer mehr Anhänger. Aufgrund des rasanten Wandels in Technik und Börse, haben institutionelle Anleger kaum noch Vorteile gegenüber den privaten Investoren. Grund genug für viele, ihr Depot einem Vergleich zu unterziehen. Möglichkeiten zu traden gibt es viele. Viele Trader greifen hier auf CFDs zurück. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Transparente Kostenstruktur – im Intraday Handel fallen lediglich die Spreadkosten an
  • Schon ab 100 Euro Einlage kann gehandelt werden
  • Durch Hebeleffekt besteht die Chance auf sehr hohe Gewinne
  • Für das Day- oder Swingtrading hervorragend geeignet

Depot Vergleich: Wo gibt’s den höchsten Bonus?

Für Neukunden bieten viele Broker einen Depot Bonus oder Neukundenbonus an. Da diese ständig variieren, kann man nicht sagen, wer den höchsten Bonus bietet. Ein Bonus Vergleich wird zudem dadurch erschwert, dass einige Anbieter beispielsweise Free Trades anbieten, andere einen Festbetrag und wieder andere 1 Jahr lang vergünstigte Ordergebühren.

Meist ist der Erhalt eines Bonus auch an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Oftmals muss ein Mindestdepotvolumen übertragen oder eine Mindestsumme eingezahlt werden.

Unser Depotvergleich beweist: Bestandskunden erhalten überraschenderweise häufig keinen Bonus. Das liegt daran, dass sie in der Regel ja eine Vergünstigung bei Depoteröffnung erhalten haben. Bei unserem Depot Vergleich haben wir jedoch auch CFD Broker gefunden, bei denen es auch einen Bonus für Bestandskunden gibt. Allerdings gilt es auch hier, einige Dinge zu beachten, um sich den Bonus auszahlen zu lassen. Die detaillierten Bedingungen finden Sie beim jeweiligen Anbieter.

BrokerBonus
AvaTrade20 %, maximal 10.000 €
Plus500Bis 30 %, max. 7.000 € oder 25 € ohne Einzahlung
Easy Forex20 %, maximal 2.000 €
Markets.com20 – 50 %, maximal 2.000 € oder 25 € ohne Einzahlung
NSFX15,00%
OptionBit30 – 50 %, bei uns bis 100 %

Depot Vergleich 2015 – Unser Testsieger

Je nachdem, für welche Wertpapierart Sie sich entscheiden bzw. wofür Sie Ihr Depot benötigen, empfehlen wir Ihnen unsere Testsieger aus unserem Depot Vergleich 2015.

Top Anlage- / Aktien Depot

DAB Bank0 Euro Depot Gebühr
Aktien, Fonds, ETFs und Derivate handelbar
Handel ab 4,95 Euro
Maximale Ordergebühren von 29,95 Euro

Top CFD / Forex Depots

BrokerDepotgebührOrderkostenDepot ab
AvaTrade0 Euro0 € nur Spread100 Euro
Plus5000 Euro0 € nur Spread100 Euro
Easy Forex0 Euro0 € nur Spread25 Euro
Markets.com0 Euro0 € nur Spread100 Euro
NSFX0 Euro0 € nur Spread300 Euro

Top binäre Optionen Depot

OptionBit0 € Depotgebühr
Keine Orderkosten
Depot ab 200 €
Bis 80 % Gewinn pro Trade
Laufzeit ab 60 Sekunden